Beschwingt im Alltag

Ergotherapie in der Orthopädie

Klientinnen & Klienten

Personen, die Beschwerden des Bewegungsapparates haben

  • Verspannungen/Schmerzen im Rücken oder im Schulter-Nacken-Bereich
  • Beschwerden in Arm und Hand
  • Fehlstellungen der Wirbelsäule, z.B. Skoliose (seitliche Abweichung der Wirbelsäule)
  • Fehlstellungen des Fußes: Hallux valgus (Abweichung der Großzehe), Spreizfuß, Senkfuß ...
  • Arthrosen

Personen, die ihre Bewegungsgewohnheiten optimieren und die eigenen Bewegungsmöglichkeiten erweitern möchten

Personen, die mehr über ihren Körper und dessen Bewegungszusammenhänge erfahren möchten

Personen, die Interesse an nichtoperativen Behandlungsmöglichkeiten haben

Therapeutisches Angebot

Ungünstige Bewegungs- und Haltungsgewohnheiten können verändert werden. Dieses Bewegungslernen basiert auf den Prinzipien der Spiraldynamik®. Die Klientinnen und Klienten lernen, ihre Körperwahrnehmung zu verbessern, vertraute Bewegungsmuster aufzuspüren und diese Muster Schritt für Schritt zu verändern. Durch eine verbesserte Koordination werden die Fortbewegung und die Ausübung von Tätigkeiten dauerhaft erleichtert.

Der Lernprozess wird so gestaltet, dass er nachvollziehbar ist. Selbst erarbeitete Bewegungen können leichter wieder abgerufen und im Alltag umgesetzt werden (siehe Bewusstes Bewegungslernen).

Beispiele aus der Praxis

  • Eine Apothekerin mit Hallux valgus lernt, ihre Füße anders zu belasten. Sie wird angeleitet, ihr "neues Stehen" beim Bedienen der Kassa einzubauen.
  • Eine Landschaftsgärtnerin lernt, schwere Gegenstände mit einer dynamisch aufgerichteten Wirbelsäule zu heben und zu transportieren.

 

Sonja Hagmann, 1180 Wien, Salierigasse 24/4 - Tel. 01 / 478 43 55
sonja.hagmann@tele2.at -
www.ergotherapie-hagmann.at