Entdeckungsreise im Gehirn

Ergotherapie in der Neurologie

Klientinnen & Klienten

Personen nach Verletzungen des Gehirns (z.B. nach Schlaganfall, nach Schädel-Hirn-Trauma), mit Multipler Sklerose usw.

Therapeutisches Angebot

Bewusstes Wiedererlernen von Bewegungen durch:

  • Erspüren des eigenen Körpers
  • Erkennen von Bewegungsabläufen
  • Planen von Bewegungen
  • Wiedererlernen der Bewegungsansteuerung
  • Erarbeiten eines körpereigenen Feedback Systems

Selbsthilfetraining

  • Basisleistungen wie persönliche Hygiene, Anziehen ...
  • Erweiterte Leistungen wie das Wiedererlernen des Umganges mit Geräten, Bewältigung des Einkaufes, Kochen ...

Hilfsmittelabklärung und -erprobung

Alltagsbezogenes Training höherer Hirnleistungen, die mit einer Erkrankung des zentralen Nervensystems einhergehen können; einige Beispiele:

  • Neglekt - Vernachlässigung einer Seite
  • Störungen der räumlichen Leistungen
  • Apraxie - Probleme beim Gebrauch von Gegenständen
  • Konzentrations- und Gedächtnisprobleme

Gemeinsam zu mehr Präzision

Ergotherapie bietet Ihnen Abklärung und Behandlung höherer Hirnleistungen im Rahmen von Alltagshandlungen.

Sollten Sie darüber hinaus Interesse an einer umfassenden Klinischen Untersuchung haben,
informieren Sie sich bitte bei Prof. Dr. G. Goldenberg:

www.neuro-kognitiv.at

Beispiele aus der Praxis

  • Frau G. erlernt nach einem Schlaganfall, sich mit einer halbseitigen Lähmung wieder selbst zu waschen und anzuziehen.
  • Frau S. erlernt nach einem Schlaganfall, ihre rechte Hand wieder bei alltäglichen Verrichtungen einzusetzen.
  • Der Student Herr J. erlernt nach einem Radunfall mit Gehirnverletzung, seine Konzentration wieder gezielt auf seine Lerninhalte zu lenken.

Sonja Hagmann, 1180 Wien, Salierigasse 24/4 - Tel. 01 / 478 43 55
sonja.hagmann@tele2.at -
www.ergotherapie-hagmann.at